LARS Wild­ret­tungs­sys­te­me

Unter­neh­men

Wir bli­cken auf mehr als 30 Jah­re Erfah­rung in der Reh­kitz­ret­tung zurück. Unser optisch-akus­ti­scher Jung­wild­ret­ter aber auch unser Wild­ver­grä­mer / Wild­schreck beinhal­tet unser lang­jäh­ri­ges Wis­sen, sowie die Erfah­run­gen unse­rer Kunden. 
Unse­re Gerä­te, optisch-akus­ti­scher Jung­wild­ret­ter und Wild­ver­grä­mer / Wild­schreck,  wer­den aus­schließ­lich in Deutsch­land pro­du­ziert. Wir ste­hen für qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Pro­duk­te, schnel­le Lie­fer­zei­ten und einen hohen Ser­vice. Unse­re Fir­men­phi­lo­so­phie beinhal­tet eben­falls die eige­ne Ent­wick­lung, Pro­duk­ti­on und Ver­mark­tung die­ser Systeme. 

Die per­sön­li­che Bera­tung, für Sie als Kun­den, seht bei uns im Vor­der­grund. Es ist uns ein beson­de­res Anlie­gen, Ihnen durch eine objek­ti­ve Bera­tung, alle offe­nen Fra­gen zur Wild­ret­tung / Wild­ver­grä­mung zu beantworten.

His­to­rie

Seit mit­te der 1980er Jah­re beschäf­ti­gen wir uns inten­siv mit der Reh­kitz­ret­tung. So haben wir über die Jah­re hin­weg ver­sucht geeig­ne­te Mög­lich­kei­ten zur Kitz­ret­tung zu fin­den. Die klas­si­sche Metho­de, Abge­hen der Wie­sen, war für uns nicht aus­rei­chend. Wir woll­ten bereits im Vor­feld aktiv wer­den, um den Mäh­tod vor­zu­beu­gen zu kön­nen. Im Lau­fe der Zeit wur­den von uns vie­le „Appa­ra­tu­ren“ getes­tet. Dabei haben wir vor­wie­gend nach Gerä­ten gesucht, die uns bei der Kitz­ret­tung eine best­mög­li­che Unter­stüt­zung lie­fern. Jedoch zeig­ten alle nur einen mäßi­gen Erfolg. 

Nach einem inten­si­ven „Erfah­rungs­aus­tausch unter Prak­ti­kern“ beim Bay­ri­schen Jagd­ver­band im Früh­jahr 2004, haben wir uns ent­schlos­sen ein eige­nes Gerät zu ent­wi­ckeln. Die­ses Pro­dukt soll­te uns alle Vor­zü­ge bei der Reh­kitz­ret­tung bie­ten, wel­che bis­lang auf diver­se unter­schied­li­che Pro­duk­te ver­teilt waren.

Aufgestellter LARS Wildretter Prototyp 2005 am Holzpfahl in Wiese

Somit tes­te­ten wir bereits im Jahr 2004 unse­re Funk­ti­ons­mus­ter im Feld­ver­such. Im Früh­jahr 2005 waren die ers­ten Pro­to­ty­pen ein­satz­be­reit, mit denen wir wei­te­re Tests durch­füh­ren konn­ten. Die­ses Unter­fan­gen lie­fer­te her­vor­ra­gen­de Ergebnisse.

Unter der Fir­mie­rung – L⋅A⋅R⋅S – Wild­ret­tungs­sys­te­me – ent­stan­den dar­aus noch im sel­ben Jahr der Reh­kitz­ret­ter RK01 sowie die Gerä­te-Bau­rei­he ASxx. Die Gerä­te-Bau­rei­he ASxx wur­de 2008 noch­mals ver­bes­sert und 2012 durch die Kom­pakt­bau­rei­he LLxx abge­löst. Seit 2016, mitt­ler­wei­le in der zwei­ten Genera­ti­on,  erhal­ten sie unse­re effi­zi­en­te und voll­elek­tro­ni­sche Gerä­te-Bau­rei­he LSxx.

Shopping Cart